Geht nicht – gibt’s nicht! Sinkende Temperaturen im Herbst sind kein Grund, um alle sportlichen Aktivitäten nach drinnen zu verlegen. Vor allem dann nicht, wenn Sie die Vorteile von Outdoor-Sport im Herbst kennen! Eine unserer zentralen Fragen zu diesem Thema: Ist Sport im Freien gesünder?

Wir erklären Ihnen heute, warum Outdoor Training und Natursport zu recht immer beliebter werden und wie Sie neben dem Aufbau der Muskulatur und der Stärkung Ihres Herz-Kreislauf-Systems auch ganz natürlich Ihren Vitamin-D-Haushalt im Körper auffüllen – für solide Knochen und ein starkes Immunsystem in der kalten Jahreszeit.

Schnüren Sie Ihre Sportschuhe und begeben Sie sich mit uns auf Erkundungstour rund um das Thema Outdoor-Sport im Herbst! Unsere 6 Vorteile zeigen Ihnen, wie Sie Körper und Geist an der frischen Luft garantiert in Schwung bringen.

Vorteil 1: Beim Outdoor Sport werden mehr Kalorien verbrannt

Ist Sport im Freien gesünder? In der Tat ist die Antwort auf diese Frage ein klares Ja. Fitnesstrainer erklären sogar, dass wir vom Outdoor Training gleich in mehrfacher Hinsicht profitieren. Unter anderem ist der Widerstand der Luft draußen deutlich höher, so verbrennen wir deutlich mehr Kalorien.

Joggen Sie beispielsweise durch den Wald kann der Luftwiderstand um bis zu 10 % höher sein und der Natursport so fordernder. Ideale Voraussetzungen um überschüssige Pfunde loszuwerden oder das Idealgewicht zu halten.

Vorteil 2: Ausdauer, Spannkraft und Gleichgewicht optimal fördern

Weitere Vorteile von Outdoor-Sport im Herbst? Der Untergrund beim Natursport ändert sich ständig! Zusätzlich bieten Ihnen verschiedene Steigungsgrade weitere Herausforderungen, die Muskeln sowie Gleichgewichtssinn nachhaltig fördern.

Der Körper muss sich während Ihres Outdoor Training immer wieder auf neue Gegebenheiten einstellen. So werden die unterschiedlichsten Muskelgruppen aktiviert, um nicht aus dem Gleichgewicht zu geraten. Dabei bleibt garantiert keine Zeit um einseitig trainiert oder sogar träge zu werden.

Vorteil 3: Abwechslung ist Balsam für Ihre Seele

Schon Teresa von Avila (1515 – 1582) wusste: „Tu deinem Leib des Öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.“ Outdoor-Sport im Herbst, aber auch in jeder anderen Jahreszeit, sorgen mit den unterschiedlichsten Strecken und Sportarten für einen seelischen Ausgleich.

Die dabei aufgenommenen Bilder ermöglichen eine innere Balance, die beim eintönigen Training, zum Beispiel im Fitnessstudio, eher zu kurz kommt.

Beobachten Sie sich beim Natursport am besten selbst. Welche Wirkung hat das Grün der Bäume, der Wind, wärmende Sonnenstrahlen oder das Gezwitscher auf Ihr Innerstes? Regen Sie nicht nur Ihren Kreislauf, sondern auch Ihre Phantasie und kreativen Ideen an.

Viele Fans des Outdoor Training schätzen genau diese positiven Effekte. Sie berichten davon, dass bereits nach rund 30 Minuten Sport im Freien die Kreativität gesteigert wird und sie anschließend frisch und mit neuer Motivation Ihrer Arbeit nachgehen können.

Der Effekt kann übrigens auch genutzt werden, um am Abend besser einzuschlafen. Moderater Sport an der frischen Luft (allerdings mindestens 2-3 Stunden, bevor Sie ins Bett gehen) fordert Ihren Körper und bringt eine natürliche Müdigkeit mit sich. Ideal Bedingungen für eine erholsame Nacht.

Vorteil 4: Sauerstoff in hoher Konzentration aufnehmen

Ein weiterer positiver Faktor ist eine erhöhte Sauerstoffzufuhr im Freien. Training im Fitnessstudio kann schnell ermüdend sein, insbesondere wenn viele Menschen gleichzeitig bei verbrauchter Raumluft trainieren.

Jeder der bereits durch einen Wald gejoggt oder mit dem Rad gefahren ist, kennt dieses tolle Gefühl der frischen Luft. Durch die Anstrengung atmen Sie automatisch tiefer ein und aus und bringen so den frischen Sauerstoff in Ihren Körper.

Dieser wird in den Lungen weiter bis ins Blut transportiert. Wussten Sie, dass eine optimale Sauerstoffversorgung nicht nur die Reparaturen an den Zellen, sondern auch die Leistung unseres Gehirns verbessert?

Achten Sie beim Ihrem Training allerdings darauf, dass sie nicht an einer vielbefahrenen Straße aktiv werden. Hier kann die Luft im Freien zusätzlich mit Feinstaub oder anderen Schadstoffen belastet sein. Viel gesünder ist der Outdoorsport im Park, auf dem Feld oder im Wald.

Tipp 5: Vitamin D tanken – ganz nebenbei!

Outdoor-Sport im Herbst helfen Ihnen aber auch noch auf einen andere Art und Weise – ganz unbemerkt füllen Sie Ihren Vitamin-D-Speicher auf. Doch wie geht das überhaupt?

Unser Körper produziert die Vorstufe von Vitamin D, das sogenannte Provitamin 7-Dehydrocholesterol selbst. Für eine vollständige Synthese von Vitamin D (Calciferol) benötigt er jedoch Sonnenlicht. Nur die UV-Strahlung über die Haut regt den Prozess an und ermöglicht einen ausgeglichenen Vitamin D Haushalt, ohne die Zufuhr von künstlichen Nahrungsergänzungsmitteln.

Ist Sport im Freien gesünder? Auch in Sachen Vitamin D entsteht beim Outdoor Training ein klarer Vorteil. Ganz nebenbei erhält unser Organismus beim regelmäßigen Natursport die Möglichkeit genügend Sonnenlicht für die Synthese des Vitamins aufzunehmen.

Ein Vitamin-D-Mangel kann verschiedene Erkrankungen, unter anderem des Herz-Kreislauf-Systems aber auch Asthma, Osteoporose oder Depressionen befeuern.

Calciferol wirkt in unserem Körper auf vielfältige Weise. So trägt es zum normalen Erhalt unserer Knochen und Zähne sowie Muskeln bei. Es fördert die Funktion unseres Immunsystems und besitzt eine Funktion bei der Zellteilung. Außerdem unterstützt es die normale Aufnahme sowie Verwertung von Calcium und Phosphor und trägt zu einem normalen Calciumspiegel in unserem Blut bei.

Vorteil 6: Training an Geräten neu denken und durchführen!

Gerätetraining ist nur im Fitnessstudio bei Ihnen um die Ecke oder in den eigenen vier Wänden möglich? Weit gefehlt. Trainieren Sie doch einmal an Geräten bei Outdoor-Sport im Herbst. Das wird durch eine Vielzahl von Turn- und Geräteplätzen in Parks und Wäldern möglich.

Gerade in den letzten Jahren haben sich Geräte zur öffentlichen Nutzung in der Natur etabliert. So finden sich in immer mehr Städte- und Waldparks, oft versteckt, Klimmzugstangen, Barren und Hangelstrecken. Klare Vorteile von Outdoor-Sport im Herbst gesucht? Dieses Training an den Geräten im Freien macht nicht nur fit, sondern ist zudem auch noch vollkommen kostenlos!

Startklar: Überzeugende Vorteile von Outdoor-Sport im Herbst !

Zurück zu unserer Eingangsfrage: Ist Sport im Freien gesünder? Ja, denn damit erhalten Sie durchgängig eine optimale Versorgung mit frischem Sauerstoff, der in allen unseren Körperzellen eine wichtige Rolle spielt und neue Energie liefert.

Outdoor-Sport im Herbst garantieren den optimalen Ausgleich zum stressigen Alltag und bringen Ihren gesamten Organismus ins Gleichgewicht. Dank eines ausgeglichenen Vitamin-D-Haushalts stärken Sie Ihre Knochen und sind ganz nebenbei gut gerüstet und geschützt vor Infekten oder depressiven Verstimmungen in der nasskalten Jahreszeit!

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.