Sie haben sich für eine Mooranwendung entschieden, um zahlreiche Beschwerden mit Hilfe von Tiefenwärme natürlich zu behandeln? Sicher wollen Sie jetzt gern wissen, wie genau Sie ein Moorkissen erwärmen, worauf Sie dabei achten sollten oder wie lange es haltbar ist.

Eine Moorkompresse lässt sich wiederverwenden und kann dadurch schnell und unkompliziert zum Einsatz kommen. Doch wie erwärmt man Moorkissen richtig, so dass Sie lange Freude daran haben und das Naturmoor dabei keinen Schaden nimmt?

Lesen Sie in diesem Blogbeitrag, worauf Sie achten sollten und erfahren Sie alle Tipps und wichtigen Hinweise für eine schonende Erwärmung. Wir Antworten Ihnen auf die wichtigsten Fragen darunter:

  • Praktische Gebrauchsanweisung: Moorkissen wie warm machen?
  • Ein Moorkissen im Wasserbad erwärmen, wie mache ich das?
  • Alternative Möglichkeiten: Moorkissen erwärmen in der Mikrowelle?
  • Warum beim Moorkissen erwärmen Backofen niemals verwenden?

Warum ist Naturmoor in der Wärmetherapie zu Hause so beliebt?

Anwendungen mit Badetorf gelten seit Jahrhunderten als anerkanntes Mittel in der Medizin sowie in der Naturheilkunde. Die Erklärung dafür ist recht einfach, denn der natürliche Rohstoff gibt die Wärme gleichmäßig an unseren Organismus ab. Er kann lokal genau dort wohltuende Linderung verschaffen, wo sie gebraucht wird.

Moorkissen wie lange warm?

Naturmoor hat die positive Eigenschaft, dass es einmal gespeicherte Wärme über einen langen Zeitraum hinweg gleichmäßig abgeben kann. Dabei kommt es nicht nur zu einer Förderung der Durchblutung, sondern auch zu einer generellen Stoffwechselaktivierung verbunden mit einer besseren Zufuhr von Nährstoffen und Sauerstoff im Gewebe.

Was bewirkt die Wärme?

Die Wärmetherapie ermöglicht eine Entspannung der Muskulatur und erhöht die Dehnung des Bindegewebes. Dadurch werden ganz natürlich Schmerzen reduziert und die körpereigene Immunabwehr im Gewebe gefördert.

Interessanter Fakt: Bei unseren Moorpackungen handelt es sich um Medizinprodukte der Klasse I, die sich zur lokalen Wärmeanwendung unter anderem bei Beschwerden wie:

    Rückenschmerzen
  • Verspannungen im Schulter-Nackenbereich
  • Hexenschuss und Ischias
  • Erkrankungen der Gelenke wie Rheuma
  • Bauch-, Nieren- und Ohrenschmerzen
  • Schmerzen unter der Monatsblutung

eignen. Wenn Sie sich unsicher bezüglich der Behandlung sind, lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Therapeuten beraten.

Wie oft kann ich ein Moorkissen bei Schmerzen anwenden?

Eine Moorkompresse ist wiederverwendbar und lässt sich übrigens ganz individuell und je nach Anwendungsbedarf erhitzen oder abkühlen. Die Anwendung ist ganz natürlich, in der Regel frei von Nebenwirkungen und lässt sich wiederholt durchführen, bis die Beschwerden abgeklungen sind.

Wichtige Grundlagen für eine lange Lebensdauer Ihrer Moorpackung

Nachdem Sie sich für eine Mooranwendung entschieden haben, wollen Sie auch sicher sein, dass die Haltbarkeit und Widerverwendbarkeit möglichst lange gewährleistet ist.

Wie lange ist ein Moorkissen haltbar?

Ihr Moorkissen wie oft ist es überhaupt verwendbar und welche Haltbarkeit hat es? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Denn es hängt stark auch davon ab, wie Sie es lagern und anwenden. Bei kühler Lagerung in der Originalverpackung im Kühlschrank oder bei Zimmertemperatur ist es bis zu 2 Jahre verwendbar.

Die Packung besteht aus 100 % natürlichem Badetorf aus Rosenheimer Land sowie Wasser ummantelt von einer physiologisch unbedenklichen weichen Folie. Da es sich um ein Naturprodukt handelt, kann es sowohl gröbere Bestandteile, als auch Verfärbungen aufweisen. Diese beeinträchtigen jedoch den Effekt der Moorpackung nicht.

Das enthaltene Torf unterliegt einem natürlichen Alterungsprozess und verliert im Laufe der Zeit die Eigenschaft Wärme und Kälte zu speichern. Es wird hart und schmiegt sich nicht mehr an den Körper an. Dieser Prozess tritt, je nach Lagerung, nach etwa 9-24 Monaten ein.

Moorkissen erwärmen in der Mikrowelle – geht das oder lieber das Moorkissen ohne Mikrowelle erwärmen?

Eine Naturmoorpackung kann in einem Mikrowellengerät erwärmt werden, jedoch gibt es hier zahlreiche Geräte von den unterschiedlichsten Herstellern, die eine präzise Anleitung für das Erhitzen in der Mikrowelle schwierig machen können. Wichtiger Hinweis rund um Moorkissen erwärmen Mikrowelle: auf eigene Gefahr bitte vorsichtig vorgehen!

Wie lange darf ein Moorkissen in die Mikrowelle?

Bitte beachten Sie, dass eine Moorpackung nicht zu lange und bei zu hohen Temperaturen in der Mikrowelle erwärmt wird:

  • Verwenden Sie eine Einstellung die maximal 600 Watt beträgt.
  • Erwärmen Sie die Packung nicht länger als 3 Minuten.
  • Wiederholen Sie den Vorgang lieber in kurzen zeitlichen Abständen, um Schäden an Folie und Naturmoor zu umgehen.
  • Um Hautverbrennungen zu vermeiden, legen Sie die Packung bitte nicht direkt auf die Haut. Ideal für die unkomplizierte Anwendung eignen sich Leinenbezüge, die passend in der Größe des Moorkissens erhältlich sind.

Besonders schonend können Sie das Moorkissen ohne Mikrowelle erwärmen. Wie leicht das geht, erfahren Sie im folgenden Absatz.

Moorkissen erwärmen: das Wasserbad

Moorkissen erwärmen wie geht das am besten? Unser Tipp: erhitzen Sie es langsam im Wasserbad oder der Mikrowelle (Nicht im Backofen). Nur so lässt sich eine besonders lange Haltbarkeit der Moorpackung ermöglichen.
Step by step – Gebrauchsanleitung Moorkissen im Wasserbad erwärmen:

  • Lassen Sie dazu Wasser in einem Topf kochen und ziehen Sie diesen anschließend vom Herd.
  • Erst jetzt wird die Moorkompresse für etwa 10 Minuten in das Wasserbad gelegt.
  • Danach können Sie diesen herausnehmen, abtupfen und mit einem Leinenbezug oder Tuch auflegen.
  • Vermeiden Sie den direkten Hautkontakt, um Verbrennungen vorzubeugen.
  • Moorkissen wie lange warm? Anders als beispielsweise eine einfache Wärmeflasche hält die Badetorfpackung die Wärme viel länger. Somit können Sie die wohltuenden Temperaturen besonders lange genießen.

Moorkissen wie lange haltbar? Verwenden Sie bei der Erwärmung Ihrer Naturmoorpackung ausschließlich die Methode Wasserbad. Nur so ist eine schonende Erhitzung möglich, die die Lebensdauer Ihres Kissens verlängert.

Moorkissen im Backofen erwärmen – besser nicht!

Wichtig: Auch bei scheinbar niedrigen Temperaturen besteht die Gefahr dass Hotspots und Metall die Folie der Moorkompresse beschädigen. Um ein Moorkissen richtig erwärmen zu können, ohne dass Sie dabei Schaden nehmen, sollten Sie grundsätzlich auf das Erhitzen im Backofen verzichten. Hohe Temperaturen in der Backröhre können das Naturmoor schnell austrocknen und somit hart und unbrauchbar machen. Ein Moorkissen im Backofen erwärmen ist aus diesem Grund leider keine gute Idee.

Zusammenfassung – Moorkissen erwärmen leicht gemacht

Moorkissen erwärmen wie mache ich es richtig? Mit unserer Übersicht wissen Sie, worauf Sie bei der Wärmeanwendung mit Naturmoor achten sollten. Wenn möglich empfehlen wir Ihnen die schonende Erwärmung im Wasserbad, als Alternative können Sie das Moorkissen auch in Der Mikrowelle erwärmen

Allerdings müssen Sie hier besonders vorsichtig vorgehen, um den Naturrohstoff nicht zu beschädigen. Moorkissen wie lange in die Mikrowelle? In unserem Beitrag haben Sie mehr über Watt-Zahl und Dauer der Erwärmung erfahren.

Bitte verzichten Sie darauf Ihr Moorkissen im Backofen zu erwärmen. Die Temperaturen können zu bleibenden Schädigungen an Folie und Füllung führen.

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.