Die Sonne weckt die Vorfreude auf strahlende Sommertage. Dazu gehören selbstverständlich auch Ausflüge unter freiem Himmel und die ein oder andere Schwimmrunde in Pool und Meer. Was uns große Freude bereitet bedeutet für unsere Haare höchste Strapazen durch Hitze, UV- Strahlung, Chlorwasser und Meersalz.

Mit der richtigen Haarpflege im Sommer bleiben auch stark beanspruchte Haare geschmeidig und glänzend. Wie das am besten gelingt, erfahren Sie in diesem Beitrag. Wir haben Ihnen die 7 elementarsten Haarpflegetipps für den Sommer zusammengestellt.

Tipp 1: Waschen Sie Ihre Haare richtig

Zur abgestimmten Haarpflege im Sommer gehören unbedingt Shampoo und Conditioner die speziell dafür entwickelt wurden, den Haaren Feuchtigkeit zu spenden und sie zu pflegen.
Achten Sie dabei auf feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe wie Aloe Vera, Keratine und Minze aber auch Hyaluronsäure.

Ein Conditioner der spröden Haarstrukturen vorbeugt, beinhaltet im Idealfall Weizenproteine und Sonnenblumenextrakte, die die Haarstruktur glätten und Schäden durch UV-Strahlung deutlich reduzieren.

Verzichten sollten Sie hingegen auf chemische Substanzen wie Parabene, Silikone oder Mineralöle, die die Haare nicht nur beschweren können, sondern für unseren gesamten Körper gesundheitlich bedenklich sind. Nutzen Sie stattdessen lieber Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen auf Pflanzenbasis.

Tipp 2: Setzen Sie auch bei den Haaren auf UV-Schutz

Anders als unsere Haut können unsere Haare keinen Sonnenbrand bekommen. Jedoch greift die UV-Strahlung der Sonne die Eiweißmoleküle des Keratins der Haarstruktur an. Dadurch kommt es zu tief liegenden Schäden, die für Haarbruch und Elastizitätsverlust verantwortlich sein können.

Speziell entwickelte UV-A und UV-B-Strahlen Schutzsprays wehren die Strahlung zuverlässig ab und enthalten gleichzeitig Substanzen wie Polyphenole, Panthenol, Vitamin B 5 oder Sojabohne, die das Haar vor dem Verlust von Feuchtigkeit schützen.

Sie haben gerade kein Schutzspray zur Hand, wollen Ihre Haare aber vor dem Gang in den Pool oder ins Meer dennoch schnell schützen? Dann können Sie auch Ihre Sonnencreme umfunktionieren und kurzerhand einen Wet-Hair-Look zaubern. Der sieht nicht nur toll aus, sondern schützt Ihre Haarstruktur ebenso wie die Haut vor einem Zuviel an UV-Strahlung.

Tipp 3: Tragen Sie einen Kopfbedeckung

Zusätzlich zu den UV Schutz-Sprays sollten Sie bei starker Sonneneinstrahlung regelmäßig auch zu einer Kopfbedeckung greifen. Neben einem Sonnenhut eignen sich hier auch Tücher, die über einen speziellen UV-Filter verfügen.

An Formen und Farben sind hier keinerlei Grenzen gesetzt. Sie können die Kopfbedeckung individuell auf Ihr jeweiliges Tagesoutfit abstimmen. Empfehlenswert sind jedoch hellere Farben, insbesondere Creme und Weiß-Töne, denn sie sorgen dafür, das unter der Kopfbedeckung nicht zu viel Hitze entsteht.

Achten Sie darüber hinaus darauf, dass das Material dicht genug ist. Ein engmaschiger Strohhut bietet zum Beispiel einen Lichtschutzfaktor von etwa 30. Mit einer breiteren Krempe werden damit nicht nur unsere Haare, sondern gleichzeitig auch Gesicht, Dekolleté und Nacken zuverlässig vor zu starker UV-Strahlung abgeschirmt.

Tipp 4: Strapazieren Sie Ihre Haare nicht zusätzlich

Unsere Kopfhaare macht im Sommer so einiges mit. Vermeiden sie es, Ihre Haare darüber hinaus zusätzlich zu belasten, indem Sie Haargummis mit Metallschließen verwenden oder die Haare nass zu einem strengen Zopf oder Dutt binden.

Die feinen Haare brechen dabei schnell ab, was sich am ganzen Kopf bemerkbar macht und durch eine unruhige Haarstruktur die Haare ungepflegt und stumpf aussehen lässt.

Setzen Sie stattdessen In Ihrer Haarpflege im Sommer lieber auf locker gebundene Flechtfrisuren oder Zöpfe. Damit liegen Sie nicht nur im Trend, sondern zaubern auch sanfte und natürlich fallende Urlaubswellen in Ihr Haar.

Tipp 5: Befeuchten Sie Ihre Haare vor dem Bad im Pool oder Meer mit Leitungswasser

Ein besonders interessanter Tipp, den viele noch nicht kennen, ist es die Haare vor dem Baden in Pool oder Meer mit Leitungswasser zu tränken. Die Haarstruktur saugt sich so bereits vorher voll und nimmt deutlich weniger Chlor oder Salz auf.

Sie helfen Ihren Haaren mit diesem einfachen Trick dabei, dass Sie nicht zusätzlich belastet werden und das zum Beispiel Chlorwasser nicht nur die Struktur schädigt, sondern auch die Farbe ausbleicht oder verändert.

Auch nach dem Badevergnügen gilt es die Haare erneut mit klarem Wasser auszuspülen, um Schäden an der Haarstruktur aber auch Farbveränderungen und ein Ausbleichen zu vermeiden.

Tipp 6: Verzichten Sie auf zusätzliche Hitze

Unsere Haare sind im Sommer Hitze und UV-Strahlung ausgesetzt. Belasten Sie sie nicht zusätzlich mit Föhn, Glätteisen oder Lockenstab.

Lassen Sie die Haare öfter an der frischen Luft trocknen und verzichten Sie auf heiße Föhnluft. Die dadurch entstehende Hitze ist oft zu viel für die ohnehin strapazierte Haarstruktur und eine spröde und strohig wirkende Mähne kann die Folge sein.

Wenn Sie nicht auf das Föhnen verzichten wollen, sollten Sie vor dem Trocknen ein Hitzeschutzspray auf die feuchten Haare auftragen und Ihre Haare mit dem Föhn nur auf niedriger Temperaturstufe in Form bringen.

Tipp 7: Gönnen Sie Ihrem Haar eine Extraportion Pflege

Runden Sie die perfekte Haarpflege im Sommer mit dem passenden Verwöhnprogramm ab. Nährende und sehr feuchtigkeitsspendende Masken und Haarkuren sorgen dafür, dass das Haar aufgebaut wird und neuen Glanz erhält.

Ideal geeignen sind hier Feuchtigkeitskuren, die die Haare intensiv mit Nährstoffen versorgen.

Unser Tipp: Lassen Sie die Packung ruhig etwas länger einwirken und wickeln Sie die Haare während der Einwirkzeit in ein warmes Handtuch ein, um den Pflegeeffekt noch zu verstärken.

Haben Sie einmal weniger Zeit, dann können auch spezielle Haaröle jederzeit in die Längen und Spitzen aufgetragen werden. Achten Sie darauf, dass Sie hier Produkte auswählen, die die Haare nicht beschweren aber für die Extraportion Pflege sorgen.

Unser Fazit: So glänzen Sie mit gepflegten Haaren im Sommer!

Sie schwelgen in Urlaubslaune und wollen passend dazu Ihre Haarpflege im Sommer so abstimmen, dass sie in Farbe und Form stets gepflegt bleiben?

Unsere ausgewählten Tipps sorgen dafür, dass Ihre Haare an strahlend schönen Sommertagen nicht schlapp machen und immer umwerfend aussehen. Genießen Sie das tolle Wetter und strahlen Sie mit der Sonne um die Wette.

Setzen Sie einfach auf eine Mischung aus Sonnenschutz und verwöhnender Pflege, um Ihre Mähne zu einem Hingucker zu machen und kombinieren Sie Ihre Verwöhnroutine mit Must-Have Frisuren. So zaubern Sie ganz nebenbei auch sanfte Beach Waves in Ihre Haare, die Sie am Abend natürlich auch offen tragen können.

Jetzt kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.