Wir verbringen die meiste Zeit in unserem Leben auf Arbeit. Leider schleichen sich dabei schlechte Gewohnheiten ein, die unserer Gesundheit alles andere als zuträglich sind. Über die Jahre kommt es nicht nur bei einer Vielzahl von Menschen zu Rückenschmerzen, sondern oft auch zu ernsthaften chronischen Erkrankungen.

Beugen Sie Beschwerden vor, die von einseitiger Büroarbeit ausgelöst werden können, indem Sie wertvolle Gesundheitstipps fürs Büro beherzigen. Gute Gewohnheiten müssen keine langweilige Verpflichtung sein, sondern sollen vielmehr Ihr allgemeines Wohlbefinden fördern. Bei uns finden Sie Gesundheitstipps für die Arbeit, die Sie auch im Alltag täglich umsetzen können.

Gesundheitstipp 1: Rückenschmerzen gezielt vorbeugen!

Der Rücken ist Problemzone Nr. 1 der Deutschen. Die meisten Menschen, die einer Bürotätigkeit nachgehen, kennen das Ziehen und Drücken im Bereich der Lendenwirbel, aber auch der Schultern und dem Nacken. Schuld daran ist das tägliche lange Sitzen in starrer Haltung am Schreibtisch oder vor dem PC. Dabei kommt es zu Verspannungen, die dauerhaft zu Haltungsschäden führen können.

Lassen Sie es gar nicht erst soweit kommen und sprechen Sie in Ihrer Abteilung oder mit Ihrem Vorgesetzten die Möglichkeiten an, die Beschwerden im Rücken gezielt vorbeugen.

Unsere Gesundheitstipps fürs Büro: Viele Unternehmen setzen heute beispielsweise auf höhenverstellbare Schreitische. Diese lassen sich nicht nur optimal auf die Sitzhöhe anpassen, sondern sich auch so weit nach oben verstellbar, dass Sie zeitweise auch im Stehen arbeiten können. Ideal um Ihrem Rücken in abwechslungsreichen Positionen die Bewegung zu geben, die er täglich benötigt um fit zu bleiben.

Darüber hinaus können ergonomisch geformte Schreibtischstühle oder mobilitätsfördernde Sitzbälle die Muskulatur im Rücken gezielt unterstützen und sogar stärken. So schmerzen auch Schulter– und Nackenbereich nach einem langen Arbeitstag nicht.

Gesundheitstipp 2: Für regelmäßige Bewegung sorgen!

Gesundheitstipps für die Arbeit gesucht? Der beste Arbeitsplatz nützt leider wenig, wenn Sie sich ansonsten nicht ausreichend bewegen. So sind Rückenschmerzen leider vorprogrammiert. Machen Sie es sich zu einer guten Gewohnheit regelmäßig aufzustehen oder zumindest Arme und Beine zu dehnen. Tun Sie das beispielweise, wenn Sie telefonieren. Die Bewegung tut Ihrem gesamten Organismus gut und ganz nebenbei klingt Ihre Telefonstimme auch noch offener und freundlicher, wenn Sie im Stehen mit Ihren Geschäftspartnern telefonieren.

Intern sollten Sie immer mal wieder auf das Telefon verzichten und stattdessen lieber zum Kollegen über den Flur oder in eine andere Etage laufen, um bestimmte Dinge abzustimmen. Dabei kommt Ihr Kreislauf nach einer langen Sitzpause wieder in Schwung und ein persönliches Gespräch mit den Mitarbeitern wirkt meist sowieso effektiver, als ein schneller Anruf beziehungsweise eine Mail.

Gesundheitstipp 3: Ausreichend Trinken, aber richtig!

Schon wieder nur Kaffee im Büro getrunken und am Abend festgestellt, dass Hals, Augen und Haut sich einfach nur ausgetrocknet anfühlen? Zu den Gesundheitstipps fürs Büro gehört es, Routinen bewusst zu ändern und zu durchbrechen. Verzichten Sie dabei im Büro auf zuckerhaltige Softdrinks. Denn werden diese „nebenbei“ am PC getrunken, passiert das meist unbewusst. Dann konsumieren Sie schnell mehr davon, als Ihrer Figur lieb und Ihrer Gesundheit zuträglich ist.

Setzen Sie so oft wie möglich auf Wasser und ungesüßte Tees. Um etwas Abwechslung ins Spiel zu bringen, können Sie sich auch selbstgemachte Getränke von Zuhause mitbringen. Das ist weniger aufwendig, als es vielleicht klingt. Setzen Sie am Abend zuvor oder morgens einfach einen Topf mit heißen Wasser auf und bringen Sie darin ein paar Ingwer-Stücke zum Köcheln.

Ingwerwasser reichert sich mit zahlreichen wertvollen Inhaltsstoffen an. Nehmen Sie das ausgekochte Ingwer-Wasser in einer Glasflasche oder einem Metallbecher mit auf Arbeit. Der Geschmack sorgt nicht nur für Abwechslung, sondern der Drink liefert Ihnen über den Tag hinweg wichtige Vitalstoffe.

Gesundheitstipp 4: Abwechslungsreiche Ernährung bevorzugen!

Fast Food vom Pizzadienst oder trocken schmeckende, belegte Brötchen haben längst ausgedient. Viele Kantinen bieten heute eine abwechslungsreiche und leichte Kost, die sich mit Gemüse und Salaten ideal für einen fitten Büro Alltag eignet.

Wenn Sie nicht täglich in die Kantine oder ins Restaurant um die Ecke gehen möchten, gibt es auch einfache und gesunde Rezeptideen, für ein gesundes Essen im Büro. Im Video mit Rezeptideen für Gesundheitstipps im Job rund um das Mittagessen finden Sie eine Reihe von leckeren Anregungen.

Gesundheitstipp 5: Beleuchtung des Schreibtischs prüfen!

Ein dunkler Schreibtisch zum Arbeiten macht nicht nur auf Dauer die Augen kaputt, sondern sorgt auch für schlechte Laune. Achten Sie auf eine ausreichende Beleuchtungsstärke. Ideal sind sogenannte Tageslicht-Lampen geeignet, die egal bei welchem natürlichen Lichteinfall einen optimalen Ausgleich bieten.

Gesundheitstipp 6: Trockene Augen vorbeugen!

Nicht nur schlechte Lichtverhältnisse schwächen Ihre Augen. Das lange Starren auf den Monitor sorgt für trockene Augen. Trinken Sie ausreichend und sorgen Sie für Pausen, in denen Sie in die Ferne blicken, um Ihre Augen zu schonen. Gegen trockene Augen helfen auch rezeptfreie Hyaluron-Augentropfen, die Ihre Augen wunderbar befeuchten und einem Trockenheitsgefühl sowie Reizungen vorbeugen.

Gesundheitstipp 7: Auf Ergonomie achten!

Ergonomie am Arbeitsplatz bezieht sich nicht nur auf den Rücken, sondern auch auf Arme und Hände. Die lange Arbeit mit Maus und Tastatur kann schnell zu chronischen Sehnenscheidenentzündungen führen. Das muss nicht sein, es gibt eine Reihe von ergonomischen Tastaturen und Mäusen, die dieser Erscheinung vorbeugen und den Körper entlasten.

Gesundheitstipp 8: Regelmäßig frischen Sauerstoff tanken!

Fenster auf und gut durchlüften: einer der wichtigsten Gesundheitstipps im Job. Denn Sauerstoffmangel macht müde und Schadstoffe in der Büroluft auf Dauer krank. Nutzen Sie mehrfach täglich eine sogenannte Stoßlüftung. Dabei werden für kurze Zeit Fenster geöffnet, um für Frischluft zu sorgen.

Gesundheitstipp 9: In der Freizeit für Ausgleich von Körper und Geist sorgen!

Die besten Gesundheitstipps für die Arbeit nützen wenig, wenn Sie außerhalb vom Büro keinen Ausgleich finden. Ganz gleich, ob Fitnesstraining, Yoga oder ein Hobby, dass Ihnen Freude bereitet … gestalten Sie Ihre Freizeit so, dass Sie den Kopf freibekommen und ganz nebenbei auch etwas für Ihren Körper tun. Einzige Grundlage dafür? Es muss Ihnen Spaß machen!

Gesundheitstipp 10: Angebote des Unternehmens nutzen!

Ihr Arbeitgeber bietet Ihnen wertvolle Gesundheitstipps im Job, in Form von Ernährungshinweisen oder frischem Obst im Büro, Weiterbildungen, Sportkursen in der Mittagszeit oder nach Feierabend, Zuschüsse für Aktivitäten? Greifen Sie zu und nutzen Sie alle Angebote, die sich Ihnen für den Erhalt Ihrer Gesundheit bieten.

Bleiben Sie gesund im Job! Mit unseren Gesundheitstipps für die Arbeit kommen Sie gut durch den Tag und fühlen sich auch am Abend noch wohl. Achtsamkeit ist das Zauberwort, das Sie vor Rückenschmerzen und anderen Beschwerden auch in einem stressigen Büroalltag bewahrt.

  1. M. S. says:

    Ich finde den Tipp gut, beim Telefonieren regelmäßig aufzustehen. Ich hatte einen Unfall, seitdem ist Bewegung um so wichtiger. Mir fehlt meine Rehabilitation. Ich versuche, zu Hause die Übungen schon früh morgens zu machen.

  2. David Huber says:

    Ich bin auch der Meinung, dass man viel trinken soll. Das ist eine kleine Sache mit großer Auswirkung. Weniger Kaffee und mehr Wasser. Auch etwas, was ich gerne im Büro tue, ist ätherisches Öl am Tisch lassen. Es riecht gut und tut dem Mensch auch gut.

  3. Manuel Löhrmann says:

    Ich werde dank Ihnen nun besonders darauf achten, dass ich meinen Augen regelmäßig eine Auszeit gönne. Ich könnte mir vorstellen, dass auch die Hyaluron-Augentropfen helfen. Am Montag muss ich zu meinem Augenarzt und ich hoffe meine Sehstärke hat nicht abgenommen.

  4. Manuel Löhrmann says:

    Vielen Dank für die vielen Tipps um Rückenschmerzen durch Büroarbeit loszuwerden. Ich werde darauf achten eine ergonomische Position einzunehmen. Ich hoffe, dass ich auf Dauer nicht meinen Rücken zerstöre.

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.