Akne verbunden mit Hautunreinheiten, Mitessern oder Pickeln kann zu einer körperlichen sowie nervlichen Zerreißprobe werden. Neben Schmerzen und Jucken fühlen sich Betroffene nicht selten auch optisch durch unreine Haut in Ihrem Alltag eingeschränkt und sind auf der Suche Nach Mitteln, um Ihre Akne bekämpfen zu können. Doch was hilft gegen Akne?

Zur Beantwortung haben wir unseren heutigen Blogbeitrag der Akne Behandlung gewidmet. In einer Reihe von Hinweisen haben wir uns zum Beispiel mit Fragen auseinandergesetzt wie: Was hilft wirklich gegen Akne? Was hilft gegen Akne im Gesicht? Was hilft gegen Akne Rücken? Lässt sich Akne mit Ernährung bekämpfen?

Sagen sie Ihren Hautproblem den Kampf an und werden Sie jetzt aktiv. Bei uns finden Sie passende Tipps sowie eine Reihe von wirksamen Hausmitteln.

Was ist Akne und wie erfolgt die klassische Akne Behandlung?

Bei Akne handelt es sich um eine Erkrankung der Haut, die besonders häufig während der Pubertät auftritt und sich mit Pusteln und Pickel äußert. Auslöser hierfür sind unter anderem Umstellungen der Hormone sowie eine Reihe weiterer individueller Einflussgrößen.

Zur Akne Behandlung kommen spezielle pH-neutrale Waschlotions sowie Cremes mit Inhaltsstoffen wie Erythromycin oder Clindamycin zur Anwendung. Dabei handelt es sich um topische Antibiotika, die für eine Bakterienreduktion auf der Haut sorgen. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von homöopathischen Ansätzen, die dabei helfen Akne bekämpfen zu können.

Nicht nur junge Patienten, sondern Menschen jeden Alters wollen schwere Akne bekämpfen. Doch was hilft gegen Akne bei Erwachsenen? Sie wird ähnlich behandelt wie die Jugendakne, dabei werden aber häufig andere Wirkstoffe verwendet, da die Erwachsenen Haut, aufgrund ihres Alters, andere Ansprüche an Pflegeprodukte hat.

Achten Sie hier beispielsweise bei der Auswahl von Reinigungsschaum oder Pflegecreme darauf, dass die jeweiligen Akne Mittel speziell für die Akne von Jugendlichen beziehungsweise auf Erwachsenenakne ausgelegt sind. Auf dem Markt gibt es mittlerweile eine Reihe von wirksamen Produkten, die speziell für die Akne Behandlung von Erwachsenen eingesetzt werden.

Lässt sich Akne mit Ernährung bekämpfen?

Beim Akne bekämpfen spielt auch das Thema Ernährung eine wichtige Rolle. Dabei ist es besonders entscheidend auf eine ausgewogene und natürliche Auswahl an Gemüse und Obst sowie Vollkornprodukte zu setzen. Vermieden werden sollten hingegen entzündungsfördernde Lebensmittel wie Milch, Schweinefleisch, Produkte aus Weizenmehl, sowie ein zu viel an Zucker und Alkohol.

Spezielle homöopathische Mittel in Tropfen- oder Globuliform, die sich über die tägliche Ernährung aufnehmen lassen, helfen unter anderem mit Wirkstoffen wie Sulfur, Artemisia abrotanum oder Graphites von Inneren heraus bei der Abheilung und lassen sich alternativ einnehmen, um schwere Akne bekämpfen zu können.

Was hilft gegen Akne im Gesicht?

Bei der Reinigung sollten Akne Patienten auf milde Seifen sowie Feuchtigkeitscremes setzen, die auf Wasser basieren und einen geringen Ölanteil haben. Gleiches gilt im Übrigen auch für die Anwendung von Make-up und Sonnenschutzmittel. Denn ist die Pflege zu fettreich, kann es zu einer Verstopfung der Talgdrüsen kommen und weitere Pickel sind die Folge.

Für das Gesicht eignen sich aber auch natürliche Hausmittel wie beispielsweise Gesichtsmasken aus Moor (die sich prima selbst herstellen lassen), Teebaumöl, Honig oder auch Aloe Vera.

Darüber hinaus können Peelings, die unter anderem natürliche Fruchtsäuren aus Zitrone, Apfel oder Wein enthalten, zum Einsatz kommen. Sie werden auf die Hautoberfläche aufgetragen und dort für einen gewissen Zeitraum belassen. Sie sorgen dafür, dass sich die obere Hautschicht löst und dabei Verhornungen entfernt werden, die die Anzahl der Mitesser reduziert.

Vor Einsatz derartiger Peelings sollen sie jedoch immer eine Hautprobe machen, denn nicht jeder Akne Patient verträgt die Inhaltsstoffe und Hautirritationen können die Folge sein.

Was hilft gegen Akne im Gesicht? Gesichtsakne lässt sich auch durch moderaten Sport sowie natürliche Entspannung, beispielsweise durch Meditation oder Yoga positiv von innen heraus beeinflussen. Denn nicht selten sind gibt es Stressfaktoren, die die Akne negativ beeinflussen. Entspannung hingegen unterstützt die Selbstheilungskräfte unserer Haut.

Kann man Akne abdecken?

Es gibt die Theorie, dass Make-up Akne nur noch verschlimmert. Diese Aussage trifft auch zu, jedoch nur auf Produkte, die die Poren weiter verstopfen. Akne Patienten müssen dennoch nicht auf ein Überschminken verzichten.
Es gibt eine Reihe von Produkten auf dem Markt, die sogar dabei helfen die Haut zu verbessern. Sie enthalten unter anderem Wirkstoffe wie Salicylsäure oder Zink.

Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass die Produkte als anti-komedogen (nicht komedogen) beschrieben werden. Dabei handelt es sich um einen Effekt, bei dem das neue Entstehen von Mitessern reduziert wird. Komedogene Inhaltsstoffe wie Wollwachs (Lanolin) oder auch Parfin und Hexylenglycol hingegen, sollten auf keinen Fall in den Produkten vorkommen.

Was hilft gegen Akne Rücken?

Auch am Rücken kann es aufgrund von einer Überproduktion an Talg zu Verstopfungen kommen, die wiederum zu Pickeln führen.

Grundsätzlich können bei Akne am Rücken die Hausmittel aus dem Bereich der Gesichtsakne Anwendung finden. Eine Moorpackung ermöglicht es beispielsweise, eine großflächige Behandlung auch am Rücken durchzuführen. Beruhigende Mittel wie Kamille oder Teebaumöl können hier ebenfalls als Umschläge eingesetzt werden.

Darüber hinaus können Peelings, die Salicylsäure oder Zink enthalten, sanft die Poren öffnen und so eine Neubildung von Pickeln verhindern.

Auch regelmäßige Vollbäder verschaffen bei Rückenakne Linderung. Neben einem basischen Vollbad mit Basenpulver kann hier auch ein Moorbad genommen werden. Besonders praktisch sind die gebrauchsfertigen Moorbad Mischungen, die Sie wie gewohnt als Badezusatz in Ihr Badewasser gießen können.

Die Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass Entzündungen reduziert werden und somit Pickel schneller abheilen können. Anders als chemische Substanzen wirken die enthaltenen Huminsäuren sowie Mineralstoffe vollkommen natürlich und reizen die Haut nicht.

Was hilft wirklich gegen Akne?

In unserem Artikel haben wir Ihnen nicht nur Fragen rund um die Akne bei Jugendlichen beantwortet, sondern uns auch mit der Fragestellung “Was hilft gegen Akne bei Erwachsenen?” auseinandergesetzt.

Neben den passenden Produkten zur Hautpflege spielen bei Akne unter anderem eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Schlaf sowie eine insgesamt gesunde Lebensweise eine wichtige Rolle.

Verlieren Sie bei der Akne Behandlung nicht den Mut und geben Sie Ihrem Körper die nötige Zeit, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Mit etwas Geduld verschwinden die lästigen Hautunreinheiten und Sie können sich wieder an einer glatten und gepflegten Haut im Gesicht sowie auf dem Rücken erfreuen.

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.